Als kleine Erklärung,

Warum ich den letzten Post so abrupt beendet habe nochmal die Mail von Freitag morgen.
Danke, das du mich zum ersten Mal richtig und für mich völlig unvorbereitet gestraft hast. So lerne ich wieder unsere Regeln zu beachten und gehe damit nicht mehr so leichtfertig um. Ich habe dir schon öfter gesagt, das ich bei einem Regelverstoß auch Konsequenzen benötige, weil das sonst doch eher so ist, das ich machen kann was ich möchte und es dich sowieso nicht interessiert. Wenn ich aber weiß, das ein Bruch der Regel für mich körperliche oder auch seelische Schmerzen bedeutet werde ich mir wohl überlegen ob ich gegen deine Gebote verstoßen möchte.
Also ist die Aktion von gestern Abend doch genau das gewesen, was ich von dir brauche.
Ich liebe dich, und da du mir gestern gezeigt hast, das unser Spiel, unsere Beziehung auch von deiner Seite aus ernst genommen wird bin ich unheimlich glücklich. Ich liebe dich und ich verehre dich
Die Regeln, die wir zusammen aufgestellt haben verlangen von uns beiden etwas Engagement. Von mir beim befolgen der Regeln und von dir mich dahin zu bringen, das ich die auch befolge. Es muss ja nicht immer die Gerte sein um mich zu schlagen. Du kannst mich ja auch einfach in eine Ecke stellen um mir Zeit zum Nachdenken zu geben. Oder mir verbieten in deinem Bett zu schlafen. Oder, oder, oder. Es gibt so viele Möglichkeiten. Und wenn du mir eine Strafe ankündigst weiß ich ja nie was mich erwartet. Fehler > Ankündigung einer Strafe > die Strafe selber, egal in welcher Form> und dann der Lernerfolg. Das ist die Reihenfolge die eingehalten werden sollte, damit ich voll und ganz in meiner Rolle als dein Ehesklave aufgehen kann. Außerdem werde ich dann wohl noch zuvorkommender werden und much noch mehr um dich kümmern wie ich es jetzt schon tue. Schließlich muss ich dann ja jederzeit mit einer Strafe für einen Regelbruch rechnen. Und da wir die Regeln gemeinsam erstellt haben ist es ja schliesslich auch mein Wille die ein zu halten. Immer und jederzeit. Wenn ich eine Regel nicht einhalte ist es genau so als ob ich unsere Beziehung ein klein wenig in Frage stelle weil ich einfach zu bequem bin und dich nicht im Mittelpunkt meines Lebens habe. Aber wenn du einen Fehler nicht bestrafst verhält es sic genauso. Dann habe ich den Eindruck das dir das völlig egal ist.
In unserer Beziehung gehören Regeln und Strafen untrennbar zusammen. Und je mehr du auf die Einhaltung achtest, desto mehr merke ich bei jeder Strafe deine Liebe zu mir. Hört sich zwar komisch an, aber je mehr du mich strafst, desto mehr zeigst du mir auch deine Liebe. Und je kleiner ich mich mache, je mehr ich mich dir unterwerfe, desto mehr zeige ich dir meine Liebe zu dir.
Spiele, bei denen du mir Schmerzen oder Anstrengungen abverlangst sind da etwas vollkommen anderes, weil du das machst da dir gerade danach ist. Weil du Spaß an und mit mir haben möchtest und dich an meinen Reaktionen erfreuen willst. Aber eben etwas ganz anderes wie Fehler und Strafe. Damit zeigst du mir deine Liebe und machst mir nachdrücklich klar wie sehr du mich liebst.
So nun bin ich in Frankfurt und Ende diese Mail mit dem kurzen Statement, Das du mich gestern unheimlich glücklich gemacht hast.
Ich liebe dich und bin wahnsinnig gerne dein Sklave.
In demutsvoller Liebe zu seiner Mistress Lady Mone
Sklave Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.