Es geht weiter

Nachdem meine Göttin ja vor einiger Zeit ins Krankenhaus gekommen ist, und damit unser Spiel einer Zwangspause unterzogen wurde, geht es heute Nachmittag weiter.
Ich darf meine Mistress nämlich nachher aus der Klinik abholen und freue mich wie wahnsinnig sie endlich wieder bei mir zu haben.(Auch wenn das ganze nicht so uneigennützig ist, da Sie mir verboten hat zu kommen wenn Sie nicht dabei ist.)

Auf jeden Fall ist es sehr shön sie wieder in meinen Armen zu haben und auch die Vorfreude, von meiner Göttin wieder ans Bett (oder sonstwohin) gebunden zu sein, ist nicht zu verachten.
Es war übrigens bisher die längste Zeit, in der wir beide getrennt waren, auch wenn ich jeden Tag in der Klinik war um sie zu besuchen. Ist schon seltsam, was einem zuhause alles fehlt, wenn der geliebte Mensch nicht dort ist wo man es gewöhnt ist. Aber ab nachher ist ja wieder alles so wie immer.


In der Zeit, wo meine Mistress nicht bei mir war, hat sich übrigens rausgestellt, das die Videoüberwachung der Wohnung (und damit des Sklaven der sich dort aufhält) etwas weiter ausgebaut werden sollte.
Schließlich möchte meine Göttin mich ja immer und in jedem Zimmer sehen können.
Daher haben wir nun eine zweite Sklavencam aufgebaut die vorerst in der Küche steht. im Wohnzimmer, schräg hinter meinem PC, hängt übrigens die erste Kamera.
Die zweite Kamera ist  mit einer Nachtsichtfunktion ausgestattet, so das die auch leicht ins Schlafzimmer gestellt werden kann, wo meine Göttin dann sieht ob ich mich nachts nach Ihren Wünschen angekettet oder anders vorbereitet habe.2016-03-30_03-43-41_206Und das Aufzeichnungssystem, welches nun beide Kameras aufzeichnet, wird zu einer schönen Möglichkeit, mich meiner Mistress vorzuführen, auch wenn Sie nicht im Haus ist, bzw. wenn Sie keine Gelegenheit hat die Live-Streams der Kameras abzurufen.
Mal sehen wann weitere Kameras dazu kommen, da wir noch eine Im Schlafzimmer und eine im Badezimmer haben möchten.
Aber so schnell geht das nicht und die beiden Kameras sind erstmal alles.
(Bin mal gespannt, was dann unser Besuch sagt, wenn die wissen das jeder Raum überwacht und eventuell aufgezeichnet wird)


Auf jeden Fall freue ich mich wie ein Schneekönig, das ich meiner Mistress gleich wieder zu Füssen liegen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.