Mein neues Tattoo

Seit gestern Abend habe ich es endlich.
Das neue Zeichen meiner Mistress.

Nachdem ich mal gesagt habe, das ein eindeutiges Tattoo nicht auf meinen Körper kommt, hat sich meine Einstellung dazu in den letzten Monaten doch sehr stark geändert.

Ich bin der Sklave meiner Mistress und ich bin stolz darauf. So stolz, das ich das jedem zeigen möchte.
Normalerweise trage ich ja immer meinen Halsreif, versehen mit einer Hundemarke und Ihrer Gravur.
Aber ich wollte etwas “endgültiges”, etwas, das mich für immer an Sie bindet und für immer meinen Status zeigt.

Und ich habe meiner Mistress die freie Wahl gelassen, was es den werden sollte. Nur das ich nicht an den Armen oder oberhalb des Halses tätowiert werden möchte war meine Bedingung. Und ich hätte es gerne gehabt, wenn es in Klartext zu lesen währe. Also keine verschnörkelte altdeutsche Schrift, sondern etwas das jeder lesen kann.

Und seit gestern Abend habe ich das Zeichen nun endlich.

Ein einfacher Schriftzug. Nur das eine Wort.

SKLAVE

An einer Stelle, die nur zu sehen ist wenn ich nackt bin, aber dann sehr auffällig. Direkt auf dem Schambein, oberhalb meines Penis.

Das Zeichen meiner göttlichen Eheherrin

(Noch ist ein Pflaster darauf, aber ab Sonntag oder Montag kann man das Zeichen, meinen Status, dann in seiner vollen Pracht sehen)

Und die nächsten beiden Tattoos sind von meiner Eheherrin schon geplant.

Und ich bin stolz darauf, meine Demut und meine Liebe gegenüber meiner Frau, so öffentlich zeigen zu können.

“Danke meine geliebte Ehefrau, das du mir ermöglichst mich immer und bis an mein Lebensende zu dir bekennen zu können.
Du wirst immer in Teil meines Lebens sein und jeder wird es sehen können, das ich dir gehöre.
Ich liebe dich.”

2 Gedanken zu „Mein neues Tattoo“

    1. Hallo Andreas,
      Da noch ein transparentes Pflaster darüber ist, scheint das Tattoo noch sehr verwaschen.
      Ich habe es vor dem Pflaster gesehen und es ist gut so.
      Nur, die Farbe, die noch unter dem Pflaster verschmiert ist, schmälert das Aussehen im Moment noch.
      Doch das wird sich mit der Abnahme des Pflasters legen.
      Und ich werde danach auch ein neues, besseres Foto hochladen.

      Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.