4. Juni 2017

Nachdem ich gestern Abend noch von dem Quälgeist in meinem Po erlöst wurde gingen wir zum angenehmen Teil des Abends über.

Wir legten noch einen entspannten Videoabend ein, bei dem ich vor ihr auf dem Boden sitzen durfte und manchmal auch von ihr hin und her geschickt wurde um sie zu bedienen.

Erst abends im Bett wurde es für mich wieder viel erregender, da meine Göttin zum entspannen nach dem spannenden Film noch ein wenig meine empfindlichsten Körperstellen massierte und mich dann , aufgegeilt wie ich war, ans Bett fesselte. Ich sollte mich ja schließlich nicht in der Nacht selber erlösen können.

Und heute morgen war ich dann so drauf, das ich mich beim wachkuscheln ganz dich an ihren hübschen Po geschmiegt habe und mich meine Göttin mit sanften Bewegungen ihres Hintern´s den Verstand raubte. Ich war nur noch ein Stück geiles Fleisch was mit allen Sinnen nach Befriedigung schrie.Da meine Mistress der Meinung war das da immer noch was geht streichelte sie mir mein bestes Stück auch noch ein bisschen.  Na, ihr könnt euch sicher denken was dann passierte?
Klar, das ich dann mit einem riesigen Ständer, der lustig vor sich hin tropfte, aufstehen und völlig frustriert das frühstück machen durfte.

Um das ganze noch weiter auf die Spitze zu treiben wurde ich dann zum Mittagsschlaf mit gespreizten Beinen und gefesselten Händen aufs Bett geschnallt und noch etwas an den Brustwarzen verwöhnt. Ich bin also immer noch geil bis zum Anschlag und werde meine Göttin morgen früh wohl um meinen Keuschheitskäfig bitten, da ich sonst nicht mehr garantieren kann das ich mich weiter beherrsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.