Eure Meinung zur Kennzeichnung von Sklavin oder Sklave

Ich habe, nach meinem Tattoo, am 31. März 2017 ein paar Brustwarzenringe erhalten.
Mich interessiert jetzt mal eure Meinung zum Thema „Kennzeichnung von Sklave/Sklave.

Für meine Mistress trage ich ja nun 2 Zeichen, wobei das erste (mein Tattoo) den Namen meiner Mistress enthält und auch nicht wieder entfernt werden kann.
Die Piercings hingegen können leicht ausgetauscht oder entfernt werden. Eine dauerhafte Kennzeichnung ist daher wohl nur schwer möglich.

Auch ein Branding oder das implementieren eines RFID- oder NFC-Chips sind wohl recht verbreitet um sein „Eigentum“ zu markieren. Diese Methoden  sind wohl auch als dauerhaft anzusehen, da beide Kennzeichen nicht ohne großen Aufwand wieder entfernt werden können. (Wobei ich von diesen beiden Möglichkeiten selber nicht viel halte. )

Da die Frage auftauchte wie das mit den Chips funktioniert, gibt es hier mal einen Link zu

 in Dortmund. Auf der Seite ist das ganze recht gut beschrieben.

Also was sagt ihr dazu?


Womit sollte eine Sklavin / ein Sklave gekennzeichnet sein?

View Results

(Wenn ihr noch andere Vorschläge habt, dann schreibt die einfach in das Kommentarfeld)

4 Gedanken zu „Eure Meinung zur Kennzeichnung von Sklavin oder Sklave

  1. Hallo mein lieber
    Das mit dem Kennzeichen denke ich sollte jeder selber entscheiden und dann kann man auch dazu stehen,ich persönlich bevorzuge Halsreif und tattoo
    Liebe Grüße Favea2

    1. Danke Favea2,
      selbstverständlich ist eine Kennzeichnung immer nur individuell für jeden persönlich. Es ist Geschmacks- und Gefühlssache jedes einzelnen und ich möchte hier keine Wertung oder „So wird ein Sklave gekennzeichnet“-Richtlinie geben. Ich möchte nur einen kleinen überblick bekommen was so im Rest des Landes für Kennzeichnungen vorkommen. Bin da halt einfach neugierig 🙂

      Sklave Holger

      PS.: Der Halsreif bzw. die Halskette wurde zu den Antwortmöglichkeiten hinzu gefügt.

  2. Bester Holger,
    deine Umfragen finde ich total interessant und kann persönlich den Reiz an einem Halsband nicht teilen aber verstehe es natürlich ;).
    Mir persönlich gefallen allerdings die vergänglichen Kennzeichnungen, wie Striemen oder blaue Flecken, noch am Besten.
    Habe mich aber dann bei dieser Umfrage für das Chippen, welches ich total aufregend finde, und das Branding, das etwas animalisches hat, entschieden.

    Einen lieben Gruß

    Jeanette Bauer

    1. Danke Janette,

      Vielen Dank für deinen netten Kommentar.
      Branding = Animalisch? Stimmt. Das hat was von einem alten Western wo der Hengst/die Stute mit einem Brandzeichen versehen wird. Ich persönlich habe da aber die Angst das es eine „unschöne“ Narbe gibt und die Haut des/der Sub dann nicht mehr so schön aussieht wie man das eigentlich gewollt hat. Von Entzündungen und Komplikationen mal ganz abgesehen. Also ist das nicht so mein Ding.
      Und ein Chip ist in meinen Augen was für HighTech Nerds, obwohl es dafür sehr schöne Anwendungen gibt. (Schlüsselloses Schließsystem, Aufenthaltsüberwachung, usw.) Also für mich ehr was für mein Kopfkino.
      Aber ich habe mal die Spuren von Schlagwerkzeugen in die Liste mit aufgenommen.
      Übrigens finde ich auch Ropemarks immer wieder sehr schön obwohl meine Mistress diese selten auf mir sehen wird. Meine Göttin fesselt leider nicht gerne mit Seilen.

      LG Sklave Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.