05. März 2017 (Wochenbericht)

Wieder eine Woche vorbei, und damit Zeit für einen neuen Wochenbericht.

Anfang letzte Woche lag meiner Mistress ja leider im Krankenhaus, aber am Dienstag durfte sie wieder nach Hause und damit die Zweisamkeit mit Ihrem Sklaven genießen.

Nach den paar Tagen, die ich alleine verbringen musste war es wieder schön meiner Mistress zu Füßen liegen zu können .

Also stellte sich wieder das normale Alltagsleben bei uns ein, und auch sonst passierte nicht viel außergewöhnliches bei uns. Bis auf eine kleine Ausnahme.

Nach der Umbauaktion in der letzten Zeit und dem damit angelegten neuen Skalvenparkplatz, habe ich nun eine neue kleine Ecke, in der ich meinen Mittagsschlaf verbringen darf.
In der Vergangenheit wurde ich für einen kleine Mittagsauszeit ans Bett gefesselt, aber nun darf ich die Ruhepause in der direkten Nähe meiner Mistress verbringen.
Nackt, auf dem harten Boden, an Händen und Füssen gefesselt und mit verbundenen Augen genieße ich es dann in der Nähe meiner Göttin in das Reich der Träume abzutauchen. Mit der Gewissheit, das ich meiner Mistress vollkommen ausgeliefert bin, ist das ganze für mich unheimlich entspannend.

Ich freue mich schon auf die nächsten Momente die ich dort in meiner kleinen Parkplatzecke verbringen darf. Und vielleicht habe ich ja auch das Glück, das mir meine Eheherrin dieses Momente noch ein wenig unbequemer macht, um mir damit noch mehr ihre Macht zu demonstrieren und mir gleichzeitig noch mehr das Gefühl vermittelt ihr vollkommen ausgeliefert zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.