Wochenbericht für die Woche 13/2016

Endlich mal wieder ein Tagebucheintrag von mir, auch wenn der nicht so wirklich befriedigend ist.

Nachdem meine Göttin ja bis zum Freitag im Krankenhaus war, und daher unsere Spielbeziehung fast vollständig pausierte, ist sie nun wieder zu Hause.
Eigendlich könnte alles wie gewohnt laufen, was es am Freitag und Samstag auch getan hat, aber nun haben wir in den Osterferien den Sohn meiner Mistress zu Besuch.
Also wieder nix mit Spielen und schon wieder eine Woche Pause.

Ich bin mal gespannt wie es am Samstag auf dem Stammtisch aussieht, da der Kleine bis Sonntag bleiben will und wir ihn schlecht mitnehmen können. Aber dafür müssen wir uns noch eine Lösung einfallen lassen. Ich hoffe, das mich meine Göttin wieder begleiten wird, weil soonst auf dem Stammtisch doch ein wichtiger Teil fehlt.

Achja, obe habe ich geschrieben, das unser Spiel während des Klinikaufenthaltes fast vollständig pausierte.
Sie hat mir nämlich auch dort untersagt zu kommen und ich durfte nur nach ihrer Anweisung, oder in ihrem Beisein einen Orgasmus haben. Dementsprechend geil war ich auch die ganze Zeit über, wenn Sie nicht bei mir war.
Der Höhepunkt war aber ein Abend, an dem sie von mir verlangte es mir vor der Sklavencam selber zu machen und mich dabei zu präsentieren.
Ich sollte mich vorbereiten, und dann auf eine Whatsapp von ihr warten.
Die Whatsapp kam, und ich setzte mich nackt, mit durch einen Spreizstange gespreitzen Beinen, direkt vor die Cam und erlöste mich in dem Wissen, das mir meine Mistress dabei zuschaut.
Wie ich nachher erfuhr, wurde sie aber beim Zuschauen gestört und hat sich dann auf das aufgenommene Video gefreut.

Ich hoffe mal, das es nach dieser Woche wieder mit unserer Zweisamkeit weitergehen kann und wir endlich wieder Zeit für uns haben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.